Blog
E-Mail

mxpost

Telefon

0201-848300

Hammerstr. 156
45257 Essen

Free Photo – Chance der Auftragsfotografie

6. Januar 2016

Bilder sind überall erhältlich, die Qualität ist hoch – die Technik macht es möglich. Fotoapparate haben Gestaltungsmodi, Stabilisatoren und Automatikprogramme und garantieren technisch optimierte Bilder. Es gibt so viele gute Fotos wie nie. Aber was richtet die ganze Springflut von schönen Pixeln an? Es wurde schon immer viel »For free« fotografiert, neu ist die Verbreitung. Die Fotos sollen benutzt werden. Dem Fotografen genügt es, wenn er in Kenntnis gesetzt oder mit einer namentlichen Nennung belohnt wird. Die Bilderflut von Lifestyle und Partypics, Food- und Naturfotografie überschwemmt die Social-Media-Kanäle – oftmals kaum zu unterscheiden von den ambitionierten Arbeiten der Profis. Was bei Shootings mit Mühe und im grossem Team inszeniert wird, holt das echte Leben ein. Was bedeutet das für den Markt? Der Einsatz von Bildern aus diversen Quellen und Archivieren funktioniert eher mäßig. Die Echtheit des Moments ist wichtiger geworden, ein Fake wird schnell abgestraft mit dem Vorwurf der Unglaubwürdigkeit. Doch neben der ureigenen Perfektion des originären Augenblicks wird auch die Inszenierung durch den Fotografen zusehends zur Zukunftsperspektive. Auch die Spontanität der Lifestyle-Fotografie nutzt sich ab und im Kosmos der Pixelwelle wird das Artifizielle in der Fotografie zum Alleinstellungsmerkmal. Auch im Bereich der Corporate Business Photography darf man sich wieder was trauen. Wichtig ist, dass man einen sympathischen Nerv im Betrachter auslöst. Ob mit Mitteln des spontanen Augenblicks oder einem scheinbaren Einblick ins Ich durch die Inszenierung der Umgebung. Die Haltung eines Unternehmens oder Person, ob laut, leise, arrogant, extrovertiert, verrückt, risikofreudig oder experimentell sind die Botschaften, die es zu erreichen gilt. Da darf es ruhig ein bisschen mehr sein … http://bit.ly/1QjTonQ

Aus unserem Blog:

Lasst uns über Farbe reden? Besser nicht.

28. Juni 2022

Mary ist Wissenschaftlerin und weiß alles über Farben. Jede kleinste Einzelheit, die neurophysiologischen Prozesse  und überhaupt alles was die Physik zum Thema Farbe zu sagen hat, ist ihr bekannt. Aber: sie hat noch nie selbst Farbe gesehen und wuchs in einer reinen … mehr

ARX Africa – ein Rückblick

26. April 2022

Zwei Jahre haben wir intensiv daran gearbeitet, dieses innovative, vielschichtige Projekt an den Start zu bringen. Augmented Reality ist hier das Zauberwort. Wir haben das technisch Mögliche ausgereizt, um dreidimensionale Objekte, Bilder und Videos an jedem Ort der Welt erlebbar zu machen … mehr

WebAR, WebVR, WebXR, WebHDGDL

11. April 2022

Wie cool wäre es denn, wenn jede/jeder die Kalender in unserem kleinen Shop mal schnell an seine Wand klatschen könnte, um zu schauen, ob sie passen? Flugs haben wir mit three.js ein kleines Tool entwickelt, das uns maßstabsgetreue 3D-Modelle von unseren Kalendern zaubert. mehr