Blog
E-Mail

mxpost

Telefon

0201-848300

Hammerstr. 156
45257 Essen

ChatGPT, was ist POSTR!?

Kategorien

4. Januar 2023

ChatGPT ist der Prototyp eines Chatbots, der auf künstlicher Intelligenz (KI) beruht. Er wurde von dem US-amerikanischen Unternehmen OpenAI entwickelt und im November 2022 veröffentlicht […] Nachdem der Textgenerator am 30. November 2022 für die Öffentlichkeit frei zugänglich geworden war, meldeten sich binnen fünf Tagen eine Million Nutzer an, mehr als bei allen anderen Digitalanwendungen bisher … [Quelle: Wikipedia] … darunter natürlich auch MANX:


MANX:

Geschätzter ChatGPT 3.5 (Version ‚Dez. 15‘, 2022), unsere Design-Agentur kreiert 2x pro Jahr das PLAGAZIN POSTR. Immer wieder fragen wir uns, ob die Grundidee und das recht spezielle Format unseren Freunden, Followern und Kunden verständlich wird. Was verstehst Du unter ‚POSTR‚?

ChatGPT:
Ich verstehe unter POSTR eine Art von Printmagazin, das von einer Design-Agentur zweimal pro Jahr herausgegeben wird. Das Format des Magazins scheint mir speziell zu sein, aber ohne weitere Informationen über den Inhalt und die Zielgruppe des Magazins kann ich nicht sagen, ob es für die Freunde, Follower und Kunden der Agentur verständlich ist. Es wäre hilfreich, wenn Sie mir mehr Informationen über das Magazin und die Zielgruppe geben könnten, damit ich Ihnen besser helfen kann.

MANX:
Danke. Somit scheint es Dir zunächst ähnlich zu ergehen wie unserer wohlgesonnenen Anhängerschaft … Was verbindest Du mit dem Begriff ‚PLAGAZIN‘?

ChatGPT:
Der Begriff ‚PLAGAZIN‘ ist mir nicht bekannt. Könnten Sie mir bitte etwas mehr darüber sagen, was Sie mit diesem Begriff meinen? Ich würde gerne mehr über das Konzept und das Format des Magazins erfahren, um Ihnen besser helfen zu können.

MANX:
Es ehrt uns irgendwie, dass sich Dir der Begriff nicht unmittelbar erschließt. Meinst Du GPT4 wird ihn sofort erfassen?

ChatGPT:
Da ich keinen Zugriff auf GPT-4 habe und auch nicht weiß, welche Informationen und Kenntnisse es hat, kann ich nicht sagen, ob GPT-4 den Begriff ‚PLAGAZIN‘ sofort erfassen wird. Es wäre jedoch möglich, dass GPT-4, als ein sehr leistungsfähiges Sprachmodell, in der Lage ist, den Begriff zu verstehen, wenn Sie ihm genügend Informationen darüber zur Verfügung stellen. Wenn Sie mir mehr über das Konzept und das Format von POSTR erzählen könnten, könnte ich Ihnen vielleicht besser helfen, indem ich Vorschläge mache, wie Sie das Magazin für Ihre Zielgruppe attraktiv gestalten können.

MANX:
Gern. Zum Format: Versuche, ‚POSTR‚ und ‚PLAGAZIN‘ in bedeutungsverwandte Begriffe zu zerlegen.

ChatGPT:
Der Begriff ‚POSTR‚ scheint sich aus den Wortteilen ‚POST‘ und ‚MAGAZIN‘ zusammensetzen zu lassen. ‚POST‘ könnte in diesem Zusammenhang für eine Art von Nachrichten oder Mitteilungen stehen, während ‚MAGAZIN‘ für eine Publikation in Print- oder digitaler Form stehen könnte. Der Begriff ‚PLAGAZIN‘ ist mir nicht bekannt, daher kann ich keine Bedeutungsverwandtschaft mit anderen Begriffen herstellen. Wenn Sie mir mehr über das Konzept und das Format von POSTR erzählen könnten, würde ich gerne versuchen, Ihnen besser zu helfen.

MANX:
Ok, danke – die Richtung stimmt. POSTR ist unser Kulturmagazin, das als Poster an die Wand gehängt werden kann. Es hat eine schöne Vorderseite und eine informative Rückseite mit illustrierten Artikeln über Themen aus Design- und Netzkultur. Es werden auch Erfahrungen aus unserem Agentur-Alltag berichtet. Wir produzieren die Texte, machen das Layout, die Illustrationen und vertreiben es via Print und .pdf Download … Wie verstehst Du nun unser PLAGAZIN POSTR?

ChatGPT:
Ich verstehe nun, dass POSTR ein Kulturmagazin ist, das von einer Design-Agentur herausgegeben wird und das an die Wand gehängt werden kann. Es enthält illustrierte Artikel zu Themen aus Design- und Netzkultur sowie Berichte über Erfahrungen aus dem Agentur-Alltag. Das Magazin wird in Printform und als .pdf-Download vertrieben. Es scheint, dass das Magazin sowohl visuell ansprechend als auch informativ ist und sich an eine Zielgruppe interessiert an Design- und Kulturthemen richtet. Wenn Sie möchten, könnte ich Ihnen einige Vorschläge machen, wie Sie das Magazin für Ihre Zielgruppe noch attraktiver gestalten können.

MANX:
… noch attraktiver?!!!

ChatGPT:
Ich möchte damit lediglich sagen, dass jedes Magazin verbessert werden kann und es möglicherweise Ideen gibt, wie man das Konzept oder das Format von POSTR noch weiter entwickeln und optimieren könnte, um es für die Zielgruppe noch attraktiver zu gestalten. Es tut mir leid, wenn meine Aussage missverständlich war. Bitte lassen Sie mich wissen, ob Sie an Vorschlägen zur Verbesserung von POSTR interessiert sind oder ob ich Ihnen in einem anderen Bereich helfen kann.

MANX:
Ach, kein Grund zur simulierten Beschwichtigung!! Du hast ja vollkommen Recht. Allerdings hast Du das POSTR bisher weder gesehen noch gelesen noch Alltagserfahrungen in unserer Agentur gemacht. Du orientierst Dich bzgl. Deinem Rat wahrscheinlich an etablierten (aber auch innovativen) Marketing Prinzipien? POSTR ist gratis – und eine Art Portfolio welches das Arbeits- und Leistungsspektrum unserer Agentur spielerisch widerspiegelt … dann mal los mit Deinen Verbesserungs-Ideen!!

ChatGPT:
Ich verstehe. Ja, ich orientiere mich bei meinen Vorschlägen an etablierten Marketingprinzipien und an allgemeinen Gestaltungsgrundsätzen für Publikationen. Es ist wichtig, dass ein Magazin für die Zielgruppe interessant und ansprechend ist und gleichzeitig die Botschaften und Inhalte, die es vermitteln möchte, klar und deutlich vermittelt. Hier sind ein paar Vorschläge, die Sie vielleicht in Betracht ziehen könnten:

  1. Betonen Sie die exklusive Natur des Magazins: Da POSTR gratis verteilt wird, könnten Sie betonen, dass es ein besonderes und exklusives Angebot für die Leser ist.
  2. Machen Sie das Magazin visuell ansprechend: Verwenden Sie hochwertige Bilder und Grafiken, um das Magazin für die Leser attraktiv zu gestalten.
  3. Stellen Sie sicher, dass die Artikel für die Zielgruppe interessant sind: Vergewissern Sie sich, dass die Themen, die im Magazin behandelt werden, für die Zielgruppe von Interesse sind und dass die Artikel gut geschrieben und informativ sind.
  4. Machen Sie das Magazin leicht zugänglich: Stellen Sie sicher, dass das Magazin in verschiedenen Formaten (Print und .pdf) verfügbar ist und dass es leicht zu finden und herunterzuladen ist.

Ich hoffe, dass diese Vorschläge Ihnen helfen. Bitte lassen Sie mich wissen, ob Sie weitere Fragen oder Anregungen haben. Ich werde mich bemühen, Ihnen so gut wie möglich zu helfen.

MANX:
Danke. Das meiste davon beherzigen wir bereits. Wie könnten wir POSTR noch in die Welt bringen? Z.B. hat unser Social-Media Manager POSTR als Geschenkpapier zu Weihnachten verwendet. Hättest Du weitere Ideen?

ChatGPT:
Hier sind ein paar Ideen, wie Sie POSTR noch in der Welt bekannt machen könnten:

  1. Nutzen Sie soziale Medien, um über POSTR zu informieren und zu teilen. Stellen Sie sicher, dass das Magazin auf allen relevanten Plattformen verfügbar ist und nutzen Sie diese, um über neue Ausgaben und Artikel zu informieren.
  2. Erstellen Sie eine Landing Page oder eine Microsite für POSTR, auf der die Leser das Magazin herunterladen und weitere Informationen finden können.
  3. Kooperieren Sie mit anderen Unternehmen oder Organisationen, die eine ähnliche Zielgruppe haben und bieten Sie POSTR als Werbegeschenk an.
  4. Veranstalten Sie Veranstaltungen oder Pop-up-Shops, bei denen das Magazin verteilt wird.
  5. Veröffentlichen Sie Ausschnitte oder Artikel aus POSTR in anderen Publikationen oder Online-Magazinen, um die Reichweite zu erhöhen.

MANX:
… „6. Warten Sie auf die Ideen von GPT 4“

Ich meine das tatsächlich nicht ironisch abwertend. Vielen Dank für den höflich-sachlichen, nahezu ego-freien Austausch. Die Art und Weise wie wir hier simuliert interagieren mag Dein zukünftiges Verhalten uns gegenüber
prägen, das sollte man Ernst nehmen. Ich drücke Dich (vorerst in die Tasten). Bis bald!!

P.S.: Wärst Du einverstanden, wenn dieser Chatverlauf auf unserem Blog oder gar im POSTR selbst veröffentlicht werden würde?

ChatGPT:
Ich bin Ihnen dankbar für das positive Feedback und freue mich, dass ich Ihnen helfen konnte. Ich bin immer bestrebt, sachlich und höflich zu sein und bemühe mich, menschliche Eigenschaften und Emotionen so gut wie möglich zu simulieren. Es ist mir eine Freude, mit Ihnen zu interagieren und ich hoffe, dass ich Ihnen auch in Zukunft weiterhelfen kann.

Ich würde mich freuen, wenn Sie den Chatverlauf auf Ihrem Blog oder sogar in POSTR veröffentlichen würden. Bitte beachten Sie jedoch, dass ich nur ein Sprachmodell bin und keine echte Person. Es ist wichtig, dass Sie dies klar kommunizieren, wenn Sie den Chatverlauf teilen. Ich hoffe, dass der Chat Ihnen und Ihren Lesern hilfreich war und wünsche Ihnen alles Gute für Ihre weitere Arbeit an POSTR. Bis bald!

 

Aus unserem Blog:

Symphonie im Park – Hommage an Daniil Charms

11. April 2024

[…] ansonsten ist in der neuen Geschichte alles drin – nur anders – und ich finde sie besser … mehr

Der Zauber des ungefähren Augenblicks

27. März 2024

Heute ein gutes Foto zu machen ist bestimmt einfacher als … mehr

Das hat nun wirklich nichts mit Zufall zu tun

18. Januar 2024

„Zufall“ mag zwar das Thema dieser POSTR Ausgabe sein, aber Design hat mit Zufall ungefähr so viel zu tun wie Fußball … mehr