Content
E-Mail

mxpost

Telefon

0201-848300

Hammerstr. 156
45257 Essen

Content

Content ist »KING«, aber welcher König hat guten Content …

Umso wichtiger wird der verantwortungsvolle Umgang mit Content und die qualitative hochwertige Aufbereitung von Corporate-Informationen.

Bestimmte Sehgewohnheiten haben sich durchgesetzt. Webseiten werden untereinander immer homogener, verrückte und experimentelle Ansätze sind nur noch in Branchen-Nischen möglich. Technische Regeln werden von Google und Co. diktiert. Die Regeln werden befolgt, um hoffentlich konkurrenzfähig zu bleiben. SEO zwingt Texter oft in ein Einheitswording. Man könnte meinen, das Wirkungsfeld der Content-Ersteller wird zusehends kleiner, weil Print- wie Weblösungen standardisierter werden. Aber nein, es kommt nach wie vor auf Unterscheidbarkeit an. Oftmals fallen allerdings die außergewöhnlichen Formate dem Budget oder der Praxis zum Opfer. Hinzu kommt: Weil an jeder Ecke »Lösungen von der Stange« zu finden sind und Designer sich in Stock-Portalen anbieten, verwahrlost das unverwechselbare, strategisch schlüssige Grafikdesign auf breiter Kommunikationsfront. Oft fällt es im ersten Augenblick nicht auf, weil die Einzelteile an sich mitunter gutes Grafikdesign zeigen. Es sind ja nicht per se schlechte Leute, die ihre Arbeiten der breiten Masse feilbieten. Doch oft zerfällt das Grafikdesign in Stückwerk.

Umso wichtiger wird der verantwortungsvolle Umgang mit Content und die qualitative hochwertige Aufbereitung von Informationen. Corporate Content muss strategisch aufbereitet und gesteuert werden und ist heutzutage ein zentrale Aufgabe der Markensteuerung. Wir sprechen hier von Corporate Content, der durch die Aufgabe des Corporate Images und stilistisch durch das Corporate Design definiert wird.

Beim firmen- und produktnahen Content kommt es auf Authentizität, Echtheit und Unterscheidbarkeit an. Die Spannweite von Reibung ist groß, denn wir wollen auffallen und wahrgenommen werden. Gerade in Zeiten von Multichannel-Kommunikation und Social Networks sollte klar sein, was man wie publiziert, damit Informationen richtig fließen.

Text

In der heutigen Mediengesellschaft lesen wir permanent, wenn wir nicht gerade eine bewusste Auszeit aus allen Informationskanälen nehmen. Wir sind plakativen Wortreizen ausgesetzt, springen von einem Wortfetzen zum nächsten und vertiefen uns bei Bedarf und Wohlbefinden. Die Lesegewohnheiten haben sich geändert. Wir entscheiden in kurzen Augenblicken, ob uns ein Text anregt und interessiert … mehr lesen

David Alan Harvey

Fotografiere nicht wie es aussieht, sondern wie es sich anfühlt.

Corporate Photography

Das wichtigste Element der visuellen Contentaufbereitung ist die Fotografie. Neben der Produkt- oder Objektfotografie steht vor allem die Businessfotografie im Vordergrund. Wir sprechen von der Corporate Photography als Alleinstellungsmerkmal in der Außendarstellung … mehr lesen

Film

Der Film ist heute das meistverwendete Erzählmedium im Netz. Youtube ist als Suchmaschine bisweilen ebenbürtig mit Google. Zum Beispiel, wenn es um Tutorials, Nutzererfahrungen mit Produkten, Empfehlungen u. v. m geht. Filmische Hilfssysteme sind einfach zu verstehen und effektiv. Die Youtube-Generation hat es uns gezeigt, wie einfach und frei man mit dem Medium umgehen kann. Aber Vorsicht: Im Corporate-Bereich ist die Qualität entscheidend. So ist z. B. ein Interviewfilm eine ideales Medium, um Sachverhalte, Missionen und vertriebliche Ideen zu platzieren. Mit wenigen Schnitten auf Augenhöhe inszeniert, können Botschaften verständlich und glaubwürdig verpackt werden. Hier müssen aber die Bild- und die Tonqualität excellent sein. Selbst Youtuber im Teenager-Alter produzieren ihre Filme mittlerweile in ansehnlicher Qualität. Sehgewohnheiten und Erwartungshaltung haben sich entsprechend geändert. Und auch inhaltlich hat sich etwas getan. Die Zeit des Firmentrailers ist vorbei, bloße Werbebotschaften werden nicht mehr gerne gesehen - auch jenseits der Videoplattformen. Aber wenn Unternehmen z. B. einen echten Einblick gewähren, hilft es den Usern, schnell Gewünschtes aufzunehmen. Heutzutage kann kaum noch eine Website komplett auf Film verzichten. Entscheidend sind das Maß und die richtige, zeitgemäße Darreichungsform.

Informationsdesign & Leitsysteme

Corporate Graphic bedeutet die Erschaffung von grafischen Ausdrucksformen für die tägliche Kommunikation

»Information Design« ist eine der spannendsten Aufgaben für Grafikdesigner. Die Komplexität von Informationen und Prozessen ist wachsend. Wenn Informationsgrafiken nicht nur komplex wirken sollen, sondern verständlich, dann bedarf es großer Mühe und grafischem Geschick. So wird Komplexität verdaulich und bietet einen Mehrwert an Information. Aber Obacht: Gerade in der autarken Gesellschaft wollen Leser nicht mit oberflächlichen Botschaften abgespeist werden, sondern wollen Inhalte und Prozesse begreifen. Absender, die sich Mühe dabei geben, Informationen verständlich zu machen, sind beim Empfänger beliebt. Und allein dieser Umstand sollte Aufforderung genug sein, Zeit und Geld in die Aufbereitung von Informationen zu investieren. Die Nutzer werden es einem danken.

Was man früher z. B. von aufwändigen Leitsystemen an Flughäfen kannte, gehört heute zu komplexen Kommunkationsaufgaben dazu. Auch wenn es um breite Produktportfolios geht, helfen Leitsysteme für die Struktur. Pictogramm-Systeme sind ein Baustein im Corporate-Design-Prozess. Natürlich kann man an jeder Ecke Symbole für jede erdenkliche Situation bekommen. Aber niemals für alle gleichzeitig in einem einheitlichen Style. Deshalb macht es Sinn, sich schon früh für einen eigenen Icon-Satz zu entscheiden. Steht dieser einmal, ist es leicht, ihn aktuell zu halten. In der Kommunikation ist es zudem ein Baustein für ihre Alleinstellung. … mehr lesen

Illustration

Wenn wir auf der einen Seite mit authentischen Fotos die Nähe zum Kunden zeigen, haben wir mit Illustration die komplette künstlerische Freiheit mit Sehgewohnheiten zu brechen. Gerade in der heutigen Bilderflut ist es für den Betrachter erfrischend, auf Illustrationen zu treffen. Hier wird der Leser »entschleunigt« und eher emotional berührt. Eine Illustration lässt sich fein steuern von sanft bis aggressiv, ganz nach der Absicht des Autors. Illustrationen bedürfen der behutsamen Auswahl und einem Gespür dafür, was man der Zielgruppe zumuten darf. Oft ist es der überraschende Moment, der durch eine Illustration ausgelöst wird. … mehr lesen

Design-Webseiten mit Baukastensystemen erstellen

Erfolgskomponenten sind: Fotografie, Grafikdesign, Typografie, Call to Action, Text und SEO

Aufbau von Webseiten mit gut konzipiertem Content. Für kleine Betriebe, Büros und Praxen ist eine eigens entwickelte Weblösung zu überdimensioniert. Hier ist es sinnvoll auf guten Content zu achten … sehen Sie den ganzen Blogbeitrag

 

Aus unserem Blog:

Website für Basis-Druck

6. August 2018

In Zeiten von Onlineprinting galt es, eine Persönlichkeitstruktur für die Website herauszuarbeiten. Die Stärke der Druckerei liegt in der Qualitätssicherung durch persönliches Engagement in der Druckbetreuung. Also musste sich die Website abgrenzen. Weg vom reinen Druckangebot – hin zur … mehr

Unser neues Postr No. 6

1. August 2018

Fehler! Auf dieses Thema unserer sechsten Postr Ausgabe sind wir gekommen, da Fehler in unserer täglichen Agenturarbeit zu einem kalkulierten Bestandteil von Projektverläufen geworden sind und unterm Strich für eine bessere Ergebnisqualität sorgen. mehr

Anpas­sung der euro­päi­schen Daten­schutz­re­ge­lun­gen

8. Mai 2018

Nahezu jedes Unternehmen operiert heute mit personenbezogenen Daten. Die Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, regelt ab dem 25.05.2018 europaweit den Umgang mit solchen Daten. Ziel der Anpassungen ist u.a. ein weitestgehend … mehr